Drehgas mit Betriebsbremse rechts

Drehgas mit Bremse

Art.-Nr. 40 609

Die Betätigung des Gaspedales erfolgt über einen Drehgriff (wie bei einem Motorrad). Das Gas kann während der Fahrt festgestellt werden. Der Hebel wird nach vorne gedrückt um zu Bremsen. Das Gerät wird unter der Lenksäule befestigt. Es kann mechanisch oder elektrisch gewählt werden.

Handgerät System Zieh - Drück (hängend)

System Zieh-Drück

Art.-Nr. 40 607

Das klassische Handbediengerät zur Betätigung des Gas- und Bremspedales. Die Bedienung erfolgt über einen Hebel der nach hinten gezogen wird um Gas zu geben und nach vorne gedrückt wird um zu Bremsen. Dieses Gerät ist für Betroffene mit eingeschränkter Fingerfunktion zu bedienen. Das Gerät ist für die rechte oder linke Seite lieferbar.

Handgerät System Drehgriff mit Bremse

System Drehgriff mit Bremse

Art.-Nr. 40 610


Gasgeben durch Drehen an der Griffkugel und Bremsen durch Druck nach vorne, also erfolgt beides mit einem Griff. Die Griffkugel kann z.B. bei Fahrten auf der Autobahn fixiert werden. Für Betroffene ohne Finger- oder Greiffunktionen , kann die Giffkugel durch einen Spezialgriff ersetzt werden. Feststellen der Bremse ist durch eine Taste vor der Griffkugel möglich. Der Fußraum bleibt unverbaut, da das Gerät an der Mittelkonsole montiert wird.

Handgerät System Veigel (Vollverkleidung)

Gasring mit Bremse rechts - hier anklicken
Veigel Classic II

Art.-Nr. 40 611


Die Funktionen diese Gerätes sind gleich, wie die des oben beschriebenen Gerätes. Es ist Kunststoffverkleidet und für fast alle Fahrzeugmodelle lieferbar. Das Gerät ist auch für Betroffene ohne Fingerfunktion und mit Bedienschalter für Blinker, Wischer, Licht, Hupe usw.

MULTIMA®PRO HANDBEDIENGERÄT

Art.-Nr. 40 612

Das Multima®PRO Handbediengerät von Petri+Lehr bietet den Rollifahrer*innen viele langersehnte Vorteile: Das extrem schmale Gerät ermöglicht mehr Freiheit im Fußraum und lässt eine optimalere Fahrersitzverstellung nach vorne zu – ideal auch für die Nutzung eines Fahrzeuges durch verschiedene Personen mit oder ohne körperliche Behinderung.

In jedem Fall mobil.

Elektronischer Gasring mit Bremse

Elektronischer Gasring

Art.-Nr. 30 904

Elektronischer Gasring mit Betriebsbremse rechts. Der Gasring hat den Vorteil, gerade bei höheren Geschwindigkeiten beide Hände am Lenkrad zu haben. Die Betriebsbremse ist wahlweise links oder rechts vom Lenkrad angeordnet. Bei Benutzung des Fahrzeuges von anderen Personen, kann das System einfach abgeschaltet werden.

Dieser Gasring ist auch zur Montage hinter dem Lenkrad lieferbar, hier braucht der Gasring nur in Richtung Lenkrad gezogen werden.

 

Handbediengerät rechts stehend

Handbediengerät zieh-drück rechts stehend

Art.-Nr. 40 606

System Zieh - Drück im Fahrzeug stehend, ziehen = Gasgeben, drücken = Bremsen. Das Gerät ist mit Leder bezogen und mit einem Knopf, der an die Fahrzeuginnenausstattung angepasst ist, ausgestattet. Das Gerät ist mit einer Bremsfeststellung ausgestattet. Die Höhe des Gerätes kann individuell angepasst werden.

Das Gerät kann mit einem Multifunktionsdrehknopf zur Bedienung von Blinker, Wischer, Licht usw. kombiniert und ausgestattet werden.

Handbediengerät für Gas, Bremse & Kupplung

Handbediengerät für Gas, Bremse & Kupplung

Art.-Nr. 50 915

Drei Funktionen in einem Gerät, Gas, Bremse und Kupplung. Montiert wird es rechts an der Mittelkonsole. Lieferbar ist es für einige Schaltfahrzeuge, halten Sie bei der Wahl dieses Gerätes Rücksprache mit uns. Damit wir die technischen Möglichkeiten überprüfen können. Für Betroffene mit leichten oder ohne Einschränkungen in den Armen.

Servokupplung automatisch

Servokupplung

Art.-Nr. 50 913


Innovatives System, mit dem man das Fahrzeug, ohne die Kupplung zu treten, schalten kann. Gekuppelt wird durch Druck auf einen Taster am Schalthebel. Wenn eine nicht behinderte Person mit dem Fahrzeug fährt, kann die elektrische Kupplung abgeschaltet werden, um dann die „normale“ Kupplung mit dem Fuß zu bedienen.

Elektronisches Gas- Bremssystem

System Haag

Art.-Nr. 20 230

Für den Schwerstbehindertenbereich, dass heißt für Betroffene mit Einschränkungen in den Armen und Händen. (z.B. Tetraplegiker, Multiple Skuliose, Muskeldistrophiker u.s.w.) sind einige der Krankheiten / Behinderungen wo dieses System Verwendung findet. Das Originalgas- und Bremssystem bleibt vollkommen erhalten. Insgesamt wirken 3 Elektromotoren (1x Gas & 2x Bremse) auf die Originalpedale des Automatikfahrzeuges. Dieses System besteht aus zwei unabhängig von einander arbeitenden Systemen, so dass bei Ausfall eines Bremskreises das zweite System sofort einspringt. Der Bedienhebel kann individuell angepasst werden. Die Bedienkräfte können bei diesem System entsprechend der Kräfte des Benutzers eingestellt werden.